Einführung ins Mikroskopieren

Die vorliegende Lektionseinheit gibt eine Einführung in Bau, Funktion und Handhabung des Mikroskops als Voraussetzung für das erfolgreiche Mikroskopieren. Dazu gehören auch die Beleuchtung der Geschichte des Geräts, seine innovative Wirkung und die mit dem Thema verbunden Berufsbilder.

Der zur Lektionseinheit gehörende Postenlauf vertieft Geräte-Kenntnisse und die Praxis des Mikroskopierens, lehrt das Präparieren und Färben von Proben (Pflanzen, Tiere, Mineralstoffe), unterweist das Führen eines Experiment-Protokolls und Praktikumsberichts und vermittelt die Grundregeln dieser anspruchsvollen Arbeit.

 

Das Grossthema umfasst einen Zeitrichtwert von 6 Stunden (Lektion + Postenlauf). 

Lehrplan 21 Bezug

 

Die Sachverhalte bezüglich des Mikroskopierens sind laut Lehrplan 21 im Rahmen folgender Kompetenzbereiche manifestiert:

 

a.  Die Schüler sollen technische Entwicklungen und Umsetzungen erschliessen, einschätzen und anwenden.

Sie können

·   angeleitet Informationen zur Bedeutung eines für die Naturwissenschaften wichtigen Geräts recherchieren und dokumentieren, z.B. Entwicklungen in der Medizin durch das Mikroskop… (Kompetenzstufe NMG.5.3.g).

 

b.  Die Schüler sollen Sinne und Signale erforschen.

Sie können

·   die Eigenschaften von Konvex- und Konkavlinsen experimentell bestimmen und entsprechende

     Versuchsprotokolle anfertigen (Kompetenzstufe NT.6.3.a).

·   den Aufbau von optischen Geräten darstellen und die wichtigsten Bestandteile benennen,

     z.B. Mikroskop (Kompetenzstufe NT.6.3.b).

·   die Entstehung der Abbildung in/mit optischen Geräten mithilfe des Strahlengangmodells erklären,

     z.B. Mikroskop … (Kompetenzstufe NT.6.3.e).

 

NEWSLETTER
NEWSLETTER